• Startseite
  • Team Zwoa KF 3. Liga: Mit vier Punkten in die neue Saison gestartet
  • News

Team Zwoa KF 3. Liga: Mit vier Punkten in die neue Saison gestartet

Gegen das Team aus Rehetobel eröffneten die Kleinfeld-Gators am letzten Sonntag ihre Saison. Beide Teams agierten in den Eröffnungsminuten vorsichtig, und so dauerte es bis in die 10. Minute, bis Krause mit dem 1:0 den ersten Saisonzähler erzielte. Die nachfolgende Linie legte gleich zum 2:0 nach und bis in die 17. Spielminute konnte der Vorsprung auf ein beruhigendes 4:0 ausgebaut werden. Danach verlor das Team kurzfristig den bisher so soliden defensiven Faden und musste in den letzten zwei Minuten noch zwei Gegentreffer entgegen nehmen.

Nach der Pause konnte die Ruhe wieder gefunden werden und erneut ergaben sich in den ersten 10 Minuten keine Treffer. Danach waren es aber wiederum die Rehetobler, die - einmal mehr - mit 4 Feldspielern Druck aufbauten und mit dem 4:3 belohnt wurde. In der Folge wurde es hektisch - und mit einer unnötigen Strafe wurde den Rehetoblern der Ausgleich auf dem Tablett angeboten. Dieser fiel aber nicht, im Gegenteil, Captain Graf stellte das Score in Unterzahl auf 5:3 - einmal mehr waren es aber Unkonzentriertheiten in der Verteidigung, die dem Gegner umgehend den Anschlusstreffer zum 5:4 ermöglichten. Auf zwei Linien reduziert gelang es den Gators in der Folge, den Gegner für die nächsten Minuten im Griff zu halten. Als aber Seitz zwei Minuten vor Schluss zum vermeintlich vorentscheidenden 6:4 einnetzte, läutete er grad auch eine turbulente Schlussphase ein. Eine knappe Minute vor Schluss stellten die Gegner auf 6:5, nur um Sekunden nach dem Anspiel durch Bünti das 7:5 zu kassieren. Wie wichtig das war, bewiesen die Rehetobler umgehend - 20 Sekunden vor Schluss stellte das Score auf 7:6... es reichte den Gators aber schlussendlich trotzdem, die ersten zwei Punkte waren gesichert.

Im zweiten Spiel stand mit Sulgen eine läuferisch starke Mannschaft auf dem Programm, eine Mannschaft, die auch über grosse individuelle Qualitäten verfügte. Sulgen war aber auch eine Mannschaft, die von ihrem Spielfluss lebte und daher durch konsequente Deckungsarbeit limitiert werden konnte. Mit diesem Trainer-Auftrag startete das Team in die Partie - und während man den Gegner gut im Griff hatte, stellte man durch Konter bereits in den ersten 7 Minuten auf 2:0. Danach neutralisierten sich die Teams und erst eine Strafe gegen die Gators brachte den Sulgenern den ersten Treffer. 2:1 Pausenstand.

Das Spiel blieb auch nach der Pause enorm schnell - beide Teams leisteten ausgezeichnete Laufarbeit und so dauerte es wieder einmal bis in die 28. Minute, bis die ersten Treffer fielen. Und sie fielen auf der "richtigen" Seite - in schneller Folge erhöhten Benz und Seitz das Score auf 4:1. Der Gegner musste nun das Risiko erhöhen, was die Gators stetig ausnutzen ausnutzen konnten und schlussendlich mit 7:1 über die Ziellinie sprinteten.

PS

© 2018 unihockey rheintal gators | made by daety.net | powered by joomla!