• News

Gators im Schnee

Die Gators-Damen durften diesen Sonntag mit dem Car nach Disentis an ihre fünfte Meisterschaftsrunde fahren. Dort wurden sie vom Tabellenersten Disentis und den etwa gleichstarken Damen aus Schaan erwartet.

Nach einem kurzen Einspazieren im Schnee ging es zu einem kurzen aber intensiven Einlaufen. Der erste Gegener war die Heimmannschaft Disentis. Bereits ab der ersten Sekunde waren beide Mannschaften voll bei der Sache und kämpften erbittert um jeden Ball. Die Gators konnten das Spiel von Anfang dominieren, was in der neunten Minute zum ersten Tor durch Belina Hunziker führte. Weiterhin war es ein intensives Spiel und Disentis konnte kurz vor dem Pausenpfiff noch den Ausgleichstreffer erzielen.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel nicht langsamer, doch beide Seiten kamen zu keinen Chancen mehr. Erst in der zehnten Minute kamen die Gators zu ihrer Chance, welche durch Laura Jüstrich nach einer wunderschönen Körpertäuschung versenkt wurde. Kurz vor Ende des Spiels nahmen die Gegner dann noch ihren Torhüter raus, um mit sechs Feldpielern spielen zu können, was von den stark auftretenden Gators-Damen verhindert wurde. Somit stand es am Ende 2:1 für die Rheintalerinnen.

Vor dem zweiten Spiel wollten unsere Damen nochmals frische Luft schnappen und danach in der Halle ein sauberes Einlaufen zu absolvieren. In den letzten Spielen war Schaan immer stärker aufgetreten, was auf einen weiteren harten Kampf hindeutete.

Leider konnten die Rheintalerinnen den guten Start vom letzten Spiel nicht wiederholen und verschliefen diesen etwas, was sofort zu einer gefährlichen Chance für Schaan führte. Diese wurde jedoch von unserem Torhüter Janina Senteler verhindert. Nach diesem kurzen Schock waren die Gators-Damen dann wach und zeigten wieder ihr Können. Nach einer sauber herausgespielten Chance, konnte Belina Hunziker erneut den Führungstreffer erzielen. Auch in diesem Spiel wurde um jeden Ball erbittert gekämpft.

In der zweiten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften an, dass die Energie etwas verpufft war. Dennoch blieb das Tempo hoch und Schaan konnte bald darauf den Ausgleichstreffer erzielen. In diesem Spiel war das Glück einfach nicht auf der Seite der Gators, denn die Bälle wollten einfach nicht mehr ins Tor. So stand es zum Schlusspfiff 1:1 und man machte sich mit 3 Punkten mehr auf dem Konto auf den Weg nach Hause.

Spieler: Hunziker, Störi, König F., Bitzi, Sieber, Jüstrich, Tinner, Holzinger, Stieger, Steiger, Senteler, Halef, Wyss

© 2018 unihockey rheintal gators | made by daety.net | powered by joomla!